Besonders wirtschaftliche Bohr- und Fräsbearbeitung

28.03.2018

HiT 400L von Hwacheon:

Besonders wirtschaftliche Bohr- und Fräsbearbeitung

Bochum. Einen echten „Hit“ für die Produktion mittlerer bis großer Losgrößen bietet Hwacheon, der südkoreanische Markenhersteller von besonders robusten und leistungsstarken Werkzeugmaschinen, mit der HiT-400L. Das innovative Bearbeitungszentrum setzt neue Maßstäbe in der wirtschaftlichen Fertigung. Die im eigenen Werk entwickelten und gefertigten Hochgeschwindigkeitsspindeln mit 12.000, 15.000 oder 24.000 U/min verfügen über enorme Brems- und Beschleunigungseigenschaften, wodurch sehr kurze Span-zu-Span-Zeiten von unter 2 Sekunden möglich sind. Die hohen Eilgänge von 60 m/min werden durch die leistungsstarken Vorschubantriebe mit 2,6 kW Antriebsleistung erreicht. Bei den auch als Tapping-Center bezeichneten Fräsmaschinen ermöglicht die Hochgeschwindigkeitsspindel mit direkter Spindelverbindung hohe Produktivität und stabiles Gewindeschneiden selbst bei kleinen Gewindebohrern.

Das mitfahrende Köchermagazin mit 21 Plätzen für Werkzeuge mit BBT-30-Aufnahme ist ideal vor Spänen geschützt, um stets einen störungs- und unterbrechungsfreien Fertigungsprozess zu gewährleisten. Stabile Führungsbahnen und Kugelgewindetriebe sowie eine durch Keramiklager minimierte thermische Verschiebung gewährleisten trotz der beachtlichen Produktivität eine hohe Präzision bei der Bearbeitung. Eine adaptive Vorschubanpassung und Überwachung der Leistungsaufnahme zur Erkennung von Werkzeugbruch und Kollision gehören zur Grundausstattung.

Die HiT-Baureihe umfasst die Modelle HiT-400 und HiT-400L mit Kreuztisch sowie die HiT-360D, eine Variante in Fahrständerbauweise mit Doppelschwenktisch. Dieser Tisch ist für eine maximale Beladung von 2 x 250 kg ausgelegt und bietet eine kurze Wechselzeit von 2,9 Sekunden. Sämtliche HiT-Hochleistungszentren überzeugen durch ihre geringe Aufstellfläche, hervorragende Zugänglichkeit und geringe Wartungsintensität. Sie können wahlweise mit einer Fanuc- oder Siemens-Steuerung geliefert werden. Große, mit Sicherheitsglas ausgestattete Arbeitsraumfenster sorgen für eine gute Beobachtung des Prozesses. Eine interne Kühlmittelzufuhr (IKZ) mit einem Druck von 20 oder 30 bar kann optional geordert werden.

Weitere Informationen:
HWACHEON Machinery Europe GmbH
Josef-Baumann-Str. 25
D-44805 Bochum
Tel.: +49(0)234 / 91 28 16-0, Fax: +49(0)234 / 91 28 16-60
E-Mail: info@hwacheon-europe.com, Internet: www.hwacheon-europe.com

Fließtext: 2.134 Zeichen