Maschinen für mehr Produktivität in der Fertigung

05.08.2019

Hwacheon auf der EMO Hannover 2019:

Maschinen für mehr Produktivität in der Fertigung

Bochum. Innovative Produkterweiterungen und Zusatzausstattungen sowie unterschiedliche Werkzeugmaschinen aus der gesamten Angebotspalette präsentiert der Qualitätshersteller Hwacheon auf der EMO in Hannover. Die in Bochum ansässige Europazentrale des für seine besonders robusten Maschinen bekannten südkoreanischen Unternehmens zeigt unter anderem eine neue XL-Variante einer Horizontal-Drehmaschine, ein vertikales Drehzentrum mit Werkzeugmagazin sowie ein universelles 5-Achsen- und ein vertikales Bearbeitungszentrum, welche beide mit innovativen Werkstückspeichern ausgerüstet sind. Daneben sind ein horizontales Drehzentrum für große und harte Werkstücke, ein vertikales Bearbeitungszentrum für duktile Werkstoffe und hohe Zeitspanvolumen sowie eine Kompakt-Drehmaschine mit Linearführungen zu sehen. Ein horizontales Drehzentrum für komplexe Werkstücke bei kleinen Losgrößen, eine kompakte Hochgeschwindigkeits-Fräsmaschine und ein 5-Achsen-Bearbeitungszentrum für Anwendungen insbesondere im Werkzeug- und Formenbau runden die Präsentation des Herstellers an Stand A57 in Halle 27 der Hannover-Messe ab.

Jetzt auch als XL-Variante
Einen neuen Standard für horizontale Drehmaschinen mit Futtergrößen von 8 bis 10 Zoll hat Hwacheon mit der kompakten Hi-TECH 230 gesetzt. Rechtzeitig zur EMO ist diese Baureihe um eine XL-Variante ergänzt worden. Damit können jetzt auch Drehlängen bis 1.143 mm realisiert werden. Die besondere Steifigkeit des Maschinenbetts und leistungsstarke Antriebe gewährleisten zuverlässig präzise Bearbeitungsergebnisse – und das auch nach vielen Jahren im Dauereinsatz. Sehr breite und weit auseinanderliegende Flachführungen sorgen zusätzlich für hohe Stabilität und Absorption von Schwingungen. Mit 22 kW Antriebsleistung und 704 Nm Drehmoment ist die Spindel die stärkste im Wettbewerbsvergleich. Die durch einen schnell schaltenden 12-fach-Revolver positionierten Werkzeuge werden mit einer Leistung von 5,5 kW angetrieben. Das führt zu schnellen Prozessen und ist Basis für die herausragenden Bearbeitungsqualitäten.

Schwerzerspanung im Dauereinsatz
Das robuste vertikale Großdrehzentrum Hwacheon VT-950+ ist für die Schwerzerspanung im Dauereinsatz ausgelegt und zählt zu den derzeit stabilsten und leistungsstärksten Maschinen dieser Klasse. Das massive einteilige Meehanite-Gussbett sorgt für eine fast vollständige Absorption von Vibrationen und höchste Steifigkeit. Auch die handgeschabten und großzügig dimensionierten Flachführungen tragen in allen Achsen zur Präzision bei. Die in Hannover ausgestellte Maschine verfügt über ein Magazin mit 16 Plätzen, aus dem Werkzeuge in den Revolver eingewechselt werden können. So lassen sich bei der Bearbeitung komplexer Geometrien viele Arbeitsschritte in einer Aufspannung auf dem Drehzentrum ausführen und gleichzeitig Präzisionsabweichungen durch Spannfehler vermeiden.

Hohe Präzision und Produktivität
Das kompakte von Hwacheon auf der EMO präsentierte 5-Achs-Bearbeitungszentrum D2-5AX ist vor allem für den Einsatz in Werkstatt, Ausbildung und Labor sowie im Werkzeug-, Vorrichtungs- und Formenbau konzipiert. Ein schweres Maschinenbett sorgt für hohe Stabilität auch bei robustem Dauereinsatz. Durch die Verwendung von hochwertigen Komponenten und speziell im eigenen Werk hergestellten Spindeln mit Öl-Luft-Schmierung sowie starken Antrieben ist eine hohe Präzision sichergestellt. Von den fünf Achsen können standardmäßig vier simultan gesteuert werden. Das in Gantry-Bauweise ausgeführte Bearbeitungszentrum ist mit einem 600er-Rundtisch, einer adaptiven Vorschubanpassung, einer Über-lastkontrolle bei Werkzeugbruch und Kollision sowie einer Kompensation von Achs-Versatz zur Erhöhung der Produktivität ausgerüstet. Brandneu ist der kompakte Werkstückspeicher AWC 20, der bis zu 20 Werkstücke laden kann, so dass ein automatisierter Bearbeitungsprozess möglich ist.

Automatisierung durch Werkstückspeicher
Auch das vertikale Universal-Bearbeitungszentren VESTA-1000+, das Hwacheon in Hannover zeigt, ist mit einem Werkstückspeicher ausgerüstet, aus dem bis zu acht Werkstücke automatisiert bearbeitet werden können. Die Maschine zeichnet sich ebenfalls durch ihre steife Konstruktion aus einem schweren Meehanite-Gussbett sowie Kreuztisch-Bauweise, dynamischen Linearführungen in sämtlichen Achsen, ölgekühlte 12k-Spindel, IKZ mit 30 bar, Späneförderer und einem Software-Paket zur Steigerung von Produktivität und Präzision aus. Das Bearbeitungszentrum verfügt über einen besonders steifen Spindelstock, ein großes Werkzeugmagazin mit 30 Plätzen und weist mit 1,6 sec. eine extrem kurze Werk-zeugwechselzeit auf.

Alle Werkzeugmaschinen sind vom 16. bis 21. September auf der EMO Hannover in Halle 27 am Hwacheon-Stand A57 zu sehen.

Weitere Informationen:
HWACHEON Machinery Europe GmbH
Josef-Baumann-Str. 25
D-44805 Bochum
Tel.: +49(0)234 / 91 28 16-0, Fax: +49(0)234 / 91 28 16-60
E-Mail: info@hwacheon-europe.com, Internet: www.hwacheon-europe.com

Fließtext: 4.723 Zeichen